TTTUntitled
Top Ten Thursday,  Bücher,  Challenge,  Fantasy und Sci-Fi,  Jugend-Fantasy,  Young Adult

Top Ten Thursday: Dilogien

Heutiges Thema: Zeige uns deine zehn liebsten Dilogien

Dilogien waren bisher leider viel zu lange viel zu selten in der Buchwelt vertreten. Früher habe ich gerne Reihen mit drei und mehr Bänden gelesen, mittlerweile bevorzuge ich aber Einzelbände oder Dilogien.

Dilogie sind Zweiteiler und die perfekte Mischung aus Einzelband und Trilogie. Die Geschichte endet nicht bereits nach einem Buch und hat somit Zeit sich zu entfalten, die Charaktere haben Zeit sich zu entwickeln, aber die Reihe hat nicht lange genug Zeit, um sich zu lang zu strecken, um Längen zu entwickeln oder schwächer zu werden – wie es leider des Öfteren bei Trilogien und längeren Reihen der Fall ist.

Bisher habe ich leider noch nicht so viele Dilogien in meiner Hand und gelesen, wie ich es gerne hätte. Aber ich bin definitiv dabei, das noch weiter auszubauen. Eine kleine Auswahl meiner Favoriten habe ich euch zusammengestellt, die ich euch heute vorstellen möchte:

TTT Dilogien Kopie
Franzis Top Dilogien

Buchinhalte & Cover

Das Lied der Kraehen von Leigh Bardugo

„Das Lied der Krähen“ von Leigh Bardugo

Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien.

(Quelle: Droemer Knaur)

Monsters of Verity 1 Dieses wilde wilde Lied von Victoria Schwab

„Monsters of Verity – Dieses wilde, wilde Lied“ von Victoria Schwab

In der geteilten Metropole Verity City herrscht ein erbitterter Kampf ums Überleben. Denn jede neue Gewalttat der Menschen bringt leibhaftige Monster hervor, welche nachts den Bewohnern der Stadt auflauern …
In dieser düsteren Welt treffen die Kinder der beiden verfeindeten Herrscher aufeinander: Kate, die den Drang hat, sich endlich gegenüber ihrem Vater zu beweisen. Und August, der jeden Tag damit ringt, seine wahre Identität zu verbergen – denn August ist ein Sunai, eine extrem seltene und sehr gefährliche Art von Monster. Als Kate eines Tages in einen Hinterhalt gerät, müssen die beiden gemeinsam fliehen. Doch wem kannst du noch trauen, wenn die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwinden?

(Quelle: Loewe Verlag)

drachenmond das vermaechtnis der grimms 1 wer hat angst vorm boesen wolf shop cover 570x 1

„Das Vermächtnis der Grimms – Wer hat Angst vorm Bösen Wolf?“ von Nicole Böhm

Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht – ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest.

Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann – und wer selbst Teil des Fluches geworden ist.

(Quelle: Drachenmond Verlag)

Sternensturm Das Herz der Quelle von Alana Falk

„Sternensturm – Das Herz der Quelle“ von Alana Falk

Es ist der größte Moment in Lilianas Leben und sie fürchtet ihn genauso sehr, wie sie ihn herbeisehnt. Endlich soll sie in die Gemeinschaft des Hohen Rates aufgenommen und mit ihrer Quelle verbunden werden. Denn jeder Magier braucht eine menschliche Energiequelle, um zaubern zu können. Doch es ist ausgerechnet Chris, der Liliana zugeordnet wird. Chris, der sich der Gemeinschaft verweigert und dessen früherer Magier auf ungeklärte Weise ums Leben kam. In seinen Augen sieht Liliana nichts als Hass. Es beleibt nicht viel Zeit, um sein Vertrauen zu gewinnen, denn in den Tiefen unter Neuseeland braut sich eine schreckliche Katastrophe zusammen und nur Liliana und Chris können sie aufhalten.

(Quelle: Arena Verlag)

Everless Zeit der Liebe von Sara Holland 1

„Everless – Zeit der Liebe“ von Sara Holland

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Zeit das kostbarste Gut ist. In der die Reichen von der Zeit der Armen leben und dein eigener Vater seine Lebenszeit opfert, um dich zu retten. Stell dir vor, du musst der Familie dienen, die dein Leben zerstört hat. Stell dir vor, dass dein eigenes Herz dich belügt – und im Geheimen den Mann liebt, den du am allermeisten fürchtest. Stell dir vor, du bist der Schlüssel, denn die Zeit gehorcht dir. Und dein Schicksal entscheidet sich genau jetzt!

(Quelle: Oetinger Verlag)

Stranded Der Bann des Sees von Kate Dylan

„Stranded – Im Bann des Sees“ von Kate Dylan

Regel Nummer 1: Bleibe nie nach Sonnenuntergang an Land zurück.

Mellie kennt diese Regel gut, denn sie ist eine Wandlerin. An Land kann sie menschliche Gestalt annehmen, doch wenn sie es vor der Dunkelheit nicht in den schützenden See ihres Volks schafft, bedeutet das ihren sicheren Tod.
Doch dann passiert das, was nicht passieren darf: Mellie strandet. Um an Land zu überleben, muss sie sich ausgerechnet ihrem größten Feind anvertrauen: Caleb ist ein Mensch und darf auf keinen Fall erfahren, wer – oder was – Mellie wirklich ist …

(Quelle: Fischer Verlage)

The Fandom von Anna Day

„The Fandom – No story is worth dying for“ von Anna Day

Violet’s in her element – cosplay at the ready, she can’t wait tofeel
part of her favourite fandom: The Gallow’s Dance , a
mega-story and movie franchise. But at Comic Con, a freak accident
transports Violet and her friends into the The Gallows Dance
for real – and in the first five minutes, they’ve caused the
death of the heroine. It’s up to Violet to take her place, and play
out the plot the way it was written. But stories have a life
of their own …

(Quelle: Scholastic UK)

Night of Crowns 1 von Stella Tack

„Night of Crowns – Spiel um dein Schicksal“ von Stella Tack

Schwarz oder weiß?
Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod?

Seit Jahrhunderten liegt über den Adelshäusern Chesterfield und St. Burrington ein unbezwingbarer Fluch – und das bis heute, obwohl aus den Anwesen längst Internate geworden sind. Von alledem ahnt Alice nichts, als sie für eine Summer-School nach Chesterfield kommt. Die Zeichen auf den Handgelenken ihrer Mitschüler fallen ihr nicht auf, dafür fesselt der charmante, wenn auch undurchschaubare Vincent umso mehr ihre Aufmerksamkeit. Sein Lächeln lässt sie alles um sich herum vergessen – bis Alice eines Morgens eine ihrer Mitschülerinnen versteinert im Wald entdeckt und auch auf ihrem eigenen Handgelenk das Symbol einer Schachfigur auftaucht …

(Quelle: Ravensburger Verlag)

Cinder und Ella von Kelly Oram

„Cinder & Ella“ von Kelly Oram

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

(Quelle: One Verlag)

V is for Virgin von Kelly Oram

„V is for Virgin“ von Kelly Oram

Valeries Herz ist gebrochen. Ihr Freund hat sie verlassen, weil sie nicht mit ihm schlafen möchte, sondern damit bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte bei YouTube viral geht, wird die Siebzehnjährige landesweit unter dem Namen Virgin Val bekannt. Das Chaos scheint perfekt, als dann auch noch Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht: Der Leadsänger der Band Tralse hat es sich zum persönlichen Ziel gemacht, sie zu verführen. Doch mit einer Sache hat Kyle nicht gerechnet: Val bereitet ihm ganz schönes Herzklopfen …

(Quelle: One Verlag)

Thema der nächsten Woche:
Bücher mit wunderschönem Cover, deren Inhalt aber enttäuscht hat

11 Comments

  • Sarah

    Huhu Franzi,
    oh da kann ich deinem Eindruck zu Dilogien nur zustimmen. Ich finde auch, dass sie die perfekte Mischung aus EInzelband und Reihe sind. Oftmals denke ich mir bei Trilogien auch, dass denen nur zwei Bände besser getan hätten.
    Wie du auch schon sagst, hat man nur selbst viel zu selten Dilogien in der Hand gehabt , geschweige den beendet. Es könnte daher auch gerne mehr geben.

    Gemeinsam haben wir heute sogar Cinder & Ella. Wobei ich da immer noch Band 2 lesen muss.
    Genauso wie noch die Six of Crows Reihe gelesen werden muss. Allerdings möchte ich da vorher erst die Grisha Trologie beendet haben.

    Der Rest deiner Liste steht sogar überwiegend auf meiner WuLi. Und Das Vermächtnis der Grimms subbt sogar noch auf meinem E-Reader.

    Eine sehr tolle Liste hast du da. Zumindest spricht sie meinem Lesegeschmack total an ^^

    Liebe Grüße
    Sarah

    Mein Beitrag

    • Franzi

      Hallo Sarah!
      Schön, dass es dir auch so geht mit den Trilogien und Dilogien. Es dürfte definitiv mehr geben, ich habe auch noch einige mehr hier stehen, aber halt noch ungelesen.

      Ich bin absoluter Kelly Oram-Fan <3 Bei dem zweiten Band zu "Cinder & Ella" scheiden sich ja die Meinungen - mir hat er gut gefallen 🙂 Wenn du Grisha auch hast, würde ich auch definitiv empfehlen vorab die Grisha-Trilogie fertig zu lesen, ansonsten spoilert man sich doch, zumindest bei der zweiten Dilogie dazu. Außerdem find ich es toll, wie sie die Welt und die Geschichte aufbaut, da erkennt man erst recht riesige Schreibentwicklung in ihren Büchern.

      Freut mich, dass wir hier einen ähnlichen Lesegeschmack haben:)

      Liebste Grüße
      Franzi

  • Steffi Bauer

    Guten Morgen Chia,

    schön, dass du mal wieder mit dabei bist und wir auch gleich eine Gemeinsamkeit mit den Krähen haben. Eine tolle Reihe. Sonst habe ich noch den ersten Teil von Night of Crowns gelesen. Den fand ich von der Idee her echt toll, die Umsetzung fand ich ein wenig durchwachsen, aber Teil 2 liegt schon hier und will eigentlich schon lang gelesen werden.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

  • Andrea

    Guten Morgen Franzi 🙂

    So oft nehme ich Dilogien auch nicht in die Hand, ich bevorzuge dann doch eher die längeren Reihen. Aber zwischendurch kommt es doch immer mal wieder vor, wenn ich auch manchmal schon das Gefühl hatte, dass man beide Bände auch zu einem hätte zusammenfassen können.
    Vom sehen her kenne ich die meisten Dilogien deiner Liste, gelesen habe ich bisher aber noch keine. Die von Leigh Bardugo hab ich aber noch auf der Leseliste stehen.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine liebsten Dilogien

    • Franzi

      Hallöchen Andrea 🙂
      Viele bevorzugen die langen Reihen im Fantasy, was ja auch verständlich ist, immerhin braucht meist der Weltenaufbau schon sehr viel Zeit. Es gibt auch eine Hand voll Reihen, die nicht lange genug sein könnten, aber Dilogien sind für mich im Alltag der perfekte Mittelweg bezüglich Fantasy. Zeit sich aufzubauen, aber lesbar in „kürzerer“ Zeit.
      Ja, manchmal könnten sie schon zwei in einem Band vereinen, meist hängt es aber doch mit der Originalveröffentlichung zusammen, oder dass die deutschen dann als Gesamtband zu dick sind, wobei es natürlich auch immer wieder vorkommt, dass es eher Geldmacherei ist. Bei mir ist es hauptsächlich psychischer Aspekt, dass ich zu dicke Bücher weniger freudig in die Hand nehme, weil mir die Muße dazu fehlt und ich es nicht leiden kann, zu lange mit einem Buch zu verbringen.
      Leigh Bardugo ist im Fantasy fast schon ein Muss 🙂 Kann ich nur empfehlen!

      Liebste Grüße
      Franzi

  • Aleshanee

    Hi Franzi!

    Es gibt tatsächlich relativ wenig Dilogien aber für mich, ganz ehrlich, bräuchte es sie nicht. Mir wäre es lieber alles in einen dicken Band zu packen, dann kann ich es in einem Rutsch komplett lesen und muss nicht so lange auf den 2. Band warten 😀

    Six of Crows haben wir gemeinsam! Was für eine geniale Geschichte! Die Grischa Trilogie mochte ich, aber die Krähen haben den Vogel abgeschossen sozusagen *lach* Der erste Band war sogar ein Jahreshighlight für mich! Aber die King of Scar Dilogie ist auch echt gut!
    Die anderen kenne ich alle nicht, aber Das Vermächtnis der Grimms interessiert mich auch schon länger. Das wird sicher irgendwann auch bei mir einziehen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Franzi

      Juhu,
      das mit den dicken Bänden kann ich einerseits verstehen, andererseits fehlt mir dann oft die Muße ein zu dickes Buch zu beginnen (auch wenn ich theoretisch gesehen beide Bücher nacheinander lese…psychologischer Aspekt :D). Bei Dilogien warte ich meist einfach mindestens die Ankündigung vom zweiten Band ab oder sogar das Erscheinen – bin da auch nicht so erpicht darauf lange zu warten 😀
      Mit Grisha und den Krähen stimme ich dir zu. Grisha fand ich auch super, man merkt aber (tollerweise) Leigh Bardugos Weiterentwicklung beim Schreiben.

      Liebe Grüße
      Franzi

  • Pet

    Hallo,
    es erstaunt mich heute, dass doch sehr viel Fantasy genannt wird, normalerweise finden sich in dem Genre eher unendliche Reihen. Ich lese ja eher gerne lange Reihen, habe dann aber im Bereich High Fatasy auch einiges gefunden. Von Deinen Büchern kenne ich keines aber dieses wilde, wilde Lid klingt nach eteas für mich. Ich schaue mal bei Tauschticket. Hab einen wundervollen Tag. Liebe GRüße Petra

    • Franzi

      Hallo Petra,
      ja, Fantasy ist ziemlich prädestiniert für lange Reihen, meist allein schon wegen dem Weltenaufbau. Mittlerweile finde ich es aber super, dass es auch die Dilogien als Mittelweg gibt. Natürlich habe ich auch eine Hand voll Reihen, die nicht lange genug sein könnten 😉
      Toll, dass dir zumindest eines gefällt.

      Liebe Grüße
      Franzi

  • Chiawen

    Huhu ,
    da statte ich dira uch gleich mal einen Besuch ab. Unsere Gemeinsamkeit hast du ja schon entdeckt.
    „Das Vermächtnis der Grimms – Wer hat Angst vorm Bösen Wolf?“ sieht total interessant aus. Den Rest muss ich sagen, kenn ich gar nicht. „Night of Crowns – Spiel um dein Schicksal“ hab ich heute auch schon öfters gesehen.

    LG Chia

    • Franzi

      Hallöchen 🙂
      Falls du Fan von Märchenadaptionen bist, dann wäre die Grimms-Dilogie definitiv was für dich. Ich fand sie super und sehr erfrischend.

      Liebe Grüße
      Franzi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner