Comedy

Comedy Takane und Hana 1

„Jetzt, wo meine erotische Ausstrahlung durch ein weiteres abgeschlossenes Lebensjahr noch zugenommen hat, gehe ich dir wohl gar nicht mehr aus dem Kopf?“

– Takane Saibara aus „Takane & Hana“
Comedy Takane und Hana 2
aus dem Manga „Takane & Hana“

Aktuelle Beiträge

  • Kakao als Aphrodisiakum („Die Tagebücher der Apothekerin“) #KurzRezi
    Zeichenstil und Figuren Trotz detaillierten Hintergründen und pompösen Kleidern sind die Zeichnung nicht zu ausgeschmückt und „chaotisch“. Auch die Figurenzeichnungen finde ich sehr gelungen. Besonders Maomaos Gesichtsausdrücke bei Ekel oder Wut sind großartig überdramatisch dargestellt. Wir haben eine Prota, die in ziemlich schlimmen Verhältnissen aufgewachsen ist, verkauft wurde und sich bereits früh an den Geschmack von Gift herantastete. Als Vorkosterin für den Kaiserhof ist sie somit eine perfekte Kanidatin. Maomao, die eigentlich nicht auffallen und weiter vorgeben wollte, eine ungebildetet Magd zu sein, sieht es immerhin positiv: Sie kann endlich wieder Mischen, Zermahlen und die ein oder andere Prise Gift schmecken. Intelligent und gutherzig geht sie den Aufgaben für den Kaiserhof nach. Dabei stört sie sich vor allem am Eunuchen Jinshi, der Maomaos Intellekt schnell erkennt und sich zunehmend wundert, wieso sie seine liebreizende Erscheinung so abstoßend findet. Die Szenen zwischen den Beiden sind großartig komödiantisch! Fazit Einer meiner liebsten Manga-Entdeckungen dieses Jahr. Ich habe lange damit gehadert Band 1 zu bestellen, da mich mein Manga-SUB bereits mit Blicken straft. Doch ich bin so froh, reingelesen zu haben. Witzig, spannend, tolle Zeichnungen, eine leicht anbahnenden Romanze und klassische Kaiserhof-Intrigen. Für Drama-Fans, die auch an der Kaiserzeit interessiert sind, definitv einen Blick wert! ☁️☁️☁️☁️☁️ / 5 Manga-Wölkchen
  • „Liebe ist (k)ein Wettkampf“ und in der Liebe ist alles erlaubt – oder?
    Der Manga „Liebe ist (k)ein Wettkampf“ von Aki Iwai ist bei mir tatsächlich erst mit einer kleinen Verzögerung eingezogen. Da bei dieser Reihe bereits 8 Bände erschienen sind und die Reihe noch nicht abgeschlossen ist, war ich eigentlich der Meinung, diese Reihe auszulassen. Aber irgendwas hat mich immer wieder zurück gelockt, weshalb ich mir die Reihe dann doch noch gekauft habe. Wie sie mir letztendlich gefallen hat, könnt ihr hier nachlesen!
  • „Highschool-Heldin“ 01 und 02 – Rezension
    Manchmal braucht mein Mädchenherz wieder absolut simple Shojo-Manga und genau das habe ich mit „Highschool-Heldin“ bekommen. Nach einiger Überlegung durften dann gleich die ersten beiden Bände der Reihe bei mir einziehen.
  • „Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet und aus Versehen das höchste Level erreicht“ – Reihenvorstellung
    Bei „Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet und aus Versehen das höchste Level erreicht“ hat mich vor allem der süße und bunte Zeichenstil angesprochen, weshalb ich den ersten Band definitiv ausprobieren wollte. Bisher gibt es fünf Bände – der sechste wird im Juni 2021 noch erscheinen – aber die Reihe wird im Original auch noch fortgeführt. Wie ihr seht, habe ich nicht nur den ersten Band, sondern gleich alle fünf am Stück gelesen.
  • Bitte Ausziehen…für die Anprobe! („More Than A Doll“ von Shinichi Fukuda)

    Die Schöne & der Nerd – nur, dass in diesem Falle beide Nerds auf ihrem Gebiet sind.

    Die beliebte Marin liebt Cosplays und erotische Anime Games. Der unauffällige Gojou liebt das Schneidern, hängt dies allerdings nicht an die große Glocke. Doch als Marin von seinem Hobby erfährt, wird er prompt mit Cosplay-Aufträgen überhäuft…

Rezensionen

A

F

I

S

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner