TTTUntitled
Top Ten Thursday,  Bücher,  Challenge,  Jugendbuch

Top Ten Thursday: Wunderschöne Cover vs. Inhalt

Das heutige Thema lautete eigentlich „10 Bücher mit wunderschönem Cover, bei denen dich aber der Inhalt enttäuscht hat“, allerdings habe ich solche nicht in meinem Regal stehen und Bücher mit (für mich) sehr schönen Cover haben mich noch nicht richtig enttäuscht, nur habe ich etwas anderes erwartet oder sie waren okay, aber nicht umwerfend, o.Ä. Gründe.

Deswegen ändere ich das Thema minimal ab zu:

Zehn Bücher mit tollen Covern, die aber trotzdem ausziehen mussten

Heute zeige ich euch zehn Bücher – davon zwei Reihen -, die ich vom Aussehen her eigentlich ganz hübsch fand, die mich aber mit ihrer Geschichte nicht so überzeugt oder gefesselt haben, dass ich sie weiterhin in meinem Regal stehen haben muss. Trotzdem möchte ich nochmal explizit sagen: Keines der Bücher war deshalb SCHLECHT. Überhaupt nicht. Nur haben sie den Kürzeren gezogen, wenn ich wieder mal Platz für neue Bücher schaffen musste. Ich schreibe auch gerne ein kurzes Statement dazu 🙂

TTT Schoenes Cover vs Inhalt
Franzis Auswahl für „Schöne Cover vs. Inhalt“

Alle Bücher mit Cover und Klappentext

978 3 8466 0069 6 Ahdieh Das Maedchen aus Feuer und Sturm org
Band 1
„Das Mädchen aus Feuer & Sturm“

Die „Samurai“-Dilogie von Renée Ahdieh

Mariko ist die Tochter eines mächtigen Samurai und kennt ihren Platz im Leben. So klug und erfinderisch sie auch sein mag – über ihre Zukunft entscheiden andere. Als sie erfährt, dass sie den Sohn des Kaisers heiraten soll, nimmt sie ihr Schicksal hin. Doch auf dem Weg zu ihrer Hochzeit entkommt sie nur knapp einem blutigen Überfall – und nutzt ihre Chance, die Freiheit zu kosten: Als Junge verkleidet schmuggelt sie sich unter die Banditen und lernt eine ganz neue Welt kennen. Und sie verliert ihr Herz … ausgerechnet an den Feind.

(Quelle: One Verlag)

978 3 8466 0088 7 Ahdieh Das Herz aus Eis und Liebe org
Band 2
„Das Herz aus Eis & Liebe“
Meine erste Dilogie von Renée Ahdieh, die ich unbedingt haben wollte, nachdem andere Bücher von ihr so hochgelobt und gehyped waren. Äußerlich wunderschön und auch die Geschichte war eigentlich gut. Nur habe ich festgestellt, dass ich mich mit historisch-asiatischem Setting etwas schwer tue und mir auch bei der Liebesgeschichte etwas anderes gewünscht hätte. Die Bücher habe ich schweren Herzens ausziehen lassen.
Golden Darkness von Sarah Rees Brennan 1

„Golden Darkness – Stadt aus Licht & Schatten“ von Sarah Rees Brennan

Die junge Lichtmagierin Lucie weiß, wie man überlebt: mit der perfekten Maske. Seit sie aus der armen Dunkelstadt Brooklyn in die reiche Lichtstadt Manhattan geflohen ist, spielt sie das brave, dankbare Mädchen an der Seite des Politikersohns Ethan Stryker. Doch dann taucht der geheimnisvolle Carwyn auf. Er kommt aus der Dunkelstadt, in der sich eine Revolution zusammenbraut. Lucie spürt sofort die Gefahr, die von ihm ausgeht …

(Quelle: Ravensburger Verlag)

Das Buch sieht SO SCHÖN aus in echt. Leider sieht man die metallischen Prägungen auf dem Bild nicht, die hübsch im Licht glitzern und perfekt zur Stimmung des Buches passen. Die Geschichte hat Spaß gemacht und als Einzelband hat es sowieso noch einmal Pluspunkte bekommen. Die Geschichte konnte nur mich persönlich nicht so schwer begeistern, dass ich es nochmal lesen werde.
978 3 8466 0094 8 Summers Verloren sind wir nur allein org

„Verloren sind wir nur allein“ von Mila Summers

Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?

(Quelle: One Verlag)

Ein Buch bei dem ich schlichtweg zu hohe Erwartungen hatte. Durch die damalige Werbung vom Verlag habe ich einfach zu viel erwartet und war dementsprechend etwas weniger begeistert, obwohl die Story an sich gut war. Ich habe auch den Nachfolger der Autorin mit anderen Erwartungen gelesen 😉
ARTK CT0 9783446258631 0001

„Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ von Peter Bognanni

Getroffen haben sich Tess und Jonah nur ein einziges Mal. Obwohl sie sieben Monate zusammen waren. In dieser Zeit haben sie alles miteinander geteilt per Chat, Facebook, Tweets, haben sich herzzerreißende E-Mails geschrieben, ihr Innerstes preisgegeben, sich gegenseitig ihre Liebe erklärt. Und trotzdem hat Tess es nicht kommen sehen: Jonahs Selbstmord. Doch Tess sendet weiter Nachrichten an Jonah, ihre erste Liebe. Es ist ihre Art, die Trauer zu verarbeiten. Und eines Tages erhält sie tatsächlich Antwort … 

(Quelle: Hanser Verlag)

Als es bei uns in der Buchhandlung ankam, fand ich es einfach hübsch im ersten Moment. Auch hier sieht man die schönen Prägungen nicht, die im Licht toll blau und pink glänzen, ohne kitschig zu wirken. Die Geschichte ist tiefgründig, aber auch etwas skurril geschrieben, soll ja auch noch als Jugendbuch laufen. Für mich war es manchmal einfach etwas zu skurril.
9783423650304 COVER 2D

„Nichts als Liebe im Universum“ von Cat Jordan

Für das Universum sind acht Tage weniger als ein Wimpernschlag. Für Matty ändert sich in acht Tagen sein Leben. Es ist einer dieser heißen Sommertage in Pennsylvania, als Mattys Vater die Familie verlässt und fast zeitgleich ein Mädchen auftaucht, das so ungewöhnlich und anders ist, dass es Matty die Sprache verschlägt. Sie steht auf dem Feld beim Haus. Eben hier, so heißt es, sei vor gut vierzig Jahren ein Ufo gelandet. Mattys Vater ist ein Ufo-Narr, und schnell hält Matty auch das Mädchen für einen Freak. Sie heißt Priya. Zart ist sie und hat schlohweiße Haare. Bald besucht Matty sie täglich auf dem Feld. Es sind Tage voller Lachen, in denen er sich unsterblich in Priya verliebt. Priya ist so anders, so irritierend hartnäckig in ihrer Überzeugung, von einem anderen Stern zu stammen, so schön und so anziehend und verwirrend zugleich. Als sie plötzlich fort ist, genauso unerwartet, wie sie kam, ist nichts mehr, wie es einmal war. Mattys Suche nach ihr beginnt.

(Quelle: dtv Verlag)

Hier war ich auch wieder Coveropfer. Ich fand diese lila-blaue Galaxieabbildung auf dem Cover einfach schön. Die Story ist aus der Sicht von Matty erzählt, was mir öfter Mal etwas schwerer viel, weil es nicht nur die „gegengeschlechtliche“ Sicht war, sondern viel mehr war einfach die Jugendzeit schon etwas zu lange her für mich. Die Geschichte konnte mich am Ende aber tatsächlich zu ein paar Tränen rühren.
9783548062594 cover 1

„Rendezvous in zehn Jahren“ von Judith Pinnow

In einem kleinen Café in Amsterdam lernt Valerie den attraktiven Holländer Ted kennen. Sofort haben die beiden eine besondere Verbindung. Statt sich mit Smalltalk aufzuhalten, erzählen sie sich von ihren Sehnsüchten: Ted träumt von den Bergen, Valerie liebt das Meer. Sie haben eine verrückte Idee. Wie wäre es, wenn sie sich in zehn Jahren wieder treffen, um zu sehen, ob ihre Träume wahr geworden sind? Und so hat Valerie ein Date in zehn Jahren. Während sie das amüsant findet, begreift Ted nach der wundersamen Begegnung, dass er sich hoffnungslos in Valerie verliebt hat – und beginnt sie zu suchen. Er will nicht zehn Jahre auf seine große Liebe warten. Aber lässt sich die Zeit überlisten?

(Quelle: Ullstein Verlag)

Fast der lustigste Grund für mich: Es war mir zu realistisch und das Ende wollte ich nicht 😀 Auch hier gab es schön glitzernd goldene Prägungen, die durch das reine weiß im Hintergrund richtig hervorkamen.
Witchborn von Nicholas Bowling

„Witchborn – Königin der Düsternis“ von Nicholas Bowling

Deiner Gabe kannst du nicht entkommen!

England 1577

Die Hexenjagd hält das Land in Atem und auch die 14-jährige Alyce wird zur Zielscheibe. Nur knapp kann sie den Jägern entkommen, die auch ihre Mutter ermordet haben. Seitdem ist Alyce auf der Flucht und versucht ihre magischen Kräfte zu verstehen und zu beherrschen. Und obwohl sie ihre Verfolger nicht abschütteln kann, kommt sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur: Sie soll zum Spielball einer königlichen Intrige zwischen Elizabeth I. und Maria Stuart werden. Und dabei trifft weiße Magie auf die dunkelste, die man sich vorstellen kann.

Gejagt vom Tod, getrieben von dunkler Magie, getäuscht von rivalisierenden Königinnen!

(Quelle: Carlsen Verlag)

Das Cover war dunkel und leicht samtig – tolles Buchgefühl. Die Geschichte war düster und hatte manchmal historische Personen und Fakten mit eingeflochten, aber „nur“ ein Jugendbuch für Jüngere. Mittlerweile fühle ich mich einfach zu alt für die Geschichte, weshalb ich es aus meinem Regal genommen habe, um den Platz für neue Bücher nutzen zu können.
Finde mich jetzt von Kathinka Engel

„Finde mich. Jetzt“ von Kathinka Engel (#1 Finde mich-Reihe)

Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss sich Rhys plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt …  

(Quelle: Piper Verlag)

Halte mich Hier von Kathinka Engel

„Halte mich. Hier“ von Kathinka Engel (#2 Finde mich-Reihe)

Die Liebe ist farbenblind. Die Gesellschaft nicht. Das müssen Zelda und Malik schnell erkennen. Zelda ist reich, weiß und ein heißer Kandidat für eine standesgemäße Ehe. Malik ist schwarz, stammt aus armen Verhältnissen, und ist ein Freigeist, der Zelda sofort in seinen Bann zieht. Als zwischen den beiden aus Funken ein Feuer wird, stellt sich ihr familiäres Umfeld gegen sie. Welche Chance hat diese Liebe?

(Quelle: Piper Verlag)

Liebe mich immer von Kathinka Engel

„Liebe mich. Für immer“ von Kathinka Engel (#3 Finde mich-Reihe)

Die große Liebe braucht manchmal sehr viel Anläufe. Und jemanden, der ihr den Weg weist. Sozialarbeiterin Amy kümmert sich um alle, nur nicht um sich selbst. Als sie den umschwärmten Uniprofessor Sam trifft, beginnt sie zu ahnen, dass auch anderes möglich ist. Doch ein Trauma in Amys Vergangenheit und Sams schwieriges Anrennen gegen diese Kluft bringen das Happy End in Gefahr. 

(Quelle: Piper Verlag)

Die Finde-mich-Reihe von Kathinka Engel sah im Regal toll aus. Die Cover der drei Bände haben sich optisch zu einem Unendlich-Zeichen ergänzt und glitzerten in unterschiedlichen Tönen und waren auch mit der Hand spürbar. Auch diese leichte Aquarell-Optik im Hintergrund fand ich schön. Die erste Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die zweite war auch okay, und die dritte hat mir so „okay, aber naja“-gut gefallen. Ich habe lange hin und her überlegt, aber als ich Platz im Regal brauchte, habe ich die Reihe aussortiert, damit jemand anders vielleicht mehr Freude daran hat. Weil ich würde diese Reihe – bis auf den ersten – nicht noch einmal lesen. Außerdem ist mittlerweile ein vierter Band erschienen, der nicht mehr zur Optik passt – hätte mich eh zu sehr getriggert 😀 Schöne New-Adult-Geschichten, aber ich habe in der Flut an NA-Geschichten einfach andere Autoren/Autorinnen, die in mein Regal einziehen müssen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner