DasneunteHaus Header
Fantasy und Sci-Fi,  Allgemein,  Romane

Lasse deine innere Klapperschlange heraus („Das neunte Haus“ von Leigh Bardugo) #Kurzrezi

Ein Buch zum Davonlaufen. Sprichwörtlich, denn hier wird es eklig, gruselig, abgefuckt und auf den ersten 130 Seiten langweilig.

Das war mein zweiter Leseversuch des neuen Reihenauftakts von Leigh Bardugo. Bei meinem ersten Versuch war ich schockiert davon, wie wenig ich doch mit dem Schreibstil anfangen konnte. Ihre komplexen Beschreibungen verschafften mir regelrechte Kopfschmerzen. Man wird in ein völlig unbekanntes Setting geworfen, es wird mit lateinischen Wörtern um sich geschmissen, unbekannte Verschwörungen ploppen auf und man hat keinen Dunst welche Art von Magie hier überhaupt exisitiert.

Es ist sehr anstregend zu lesen. Doch endlich kann ich sagen: Das Durchhalten lohnt sich.

Nachdem man sich durch die Hälfte des Buches gekämpft hat, lockert sich der Schreibstil erheblich. Action, Blut, Mord und eine Handlung, die vor Plottwists nur so strotzt, baut sich schlagartig auf. Man möchte dran bleiben und so habe ich das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen können.

Ich warte sehnsüchtig auf den zweiten Band, denn das hier war Fantasy der Extraklasse. Eine starke Frauenfigur, die Liebe steht nicht im Vordergrund, deepe Nebencharaktere und eine Handlung voller Überraschungen.

Bardugo enttäuscht erneut nicht und hat sich mit ihrer Idee wieder übertroffen.

Good News: Der zweite Band kommt nächstes Frühjahr auf Englisch heraus und Droemer Knaur hat auf Twitter bereits zugesagt, dass sie daran arbeiten auch die Übersetzung im Frühjahrsprogramm dabei zu haben!

MORS VINCIT OMNIA
Der Tod besiegt alles
Wahlspruch von Haus Lethe

Acht mächtige Studenten-Verbindungen beherrschen nicht nur den Campus der Elite-Universität Yale, sondern nehmen seit Generationen Einfluss auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft der USA – das neunte Haus jedoch überwacht die Einhaltung der Regeln. Denn die Macht der Verbindungen beruht auf uralter, dunkler Magie: So können die Mitglieder der »Skull & Bones« die Börsenkurse aus den Eingeweiden lebender Opfer vorhersagen, während Haus Aurelian durch Blutmagie Einfluss auf das geschriebene Wort nehmen kann – ebenso hilfreich für Juristen wie für Bestseller-Autoren …

Als auf dem Campus von Yale eine Studentin brutal ermordet wird, sind die Fähigkeiten der Außenseiterin Alex Stern gefragt, die eben erst vom neunten Haus rekrutiert wurde: Nur Alex ist es auch ohne den Einsatz gefährlicher Magie möglich, die Geister der Toten zu sehen. Um eine Verschwörung aufzudecken, die weit über 100 Jahre zurückreicht, muss Alex ihre Fähigkeiten bis aufs Äußerste ausreizen.

(Quelle: Droemer Knaur)

☁️☁️☁️☁️☁️
/5 epischen Wolken

Dunkle Magie trifft auf eine eiskalte Protagonistin. Lasst Alex Stern ruhig machen, langweilig wird es sicher nicht!
Diana
buchstabentraum.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner