Romane,  Bücher,  Romane und Erzählungen

Ein Leben im Flug („Der Mauersegler“ von Jasmin Schreiber)

Nach dem Marianengraben und ihrem Sachbuch (RIP Hermine) habe ich mit großer Freude und Erwartungen auch den neuen Roman von Jasmin Schreiber gekauft.

Und enttäuscht wurde ich erneut nicht – sie entwickelt sich zu einer meiner Lieblingsautorinnen in der Belletristik! 

Menschen träumen vom Fliegen, wovon träumt ein Mauersegler? Vielleicht vom Fallen, so wie wir an der Grenze zwischen Wachsein und Schlaf. Im freien Fall befindet sich auch Prometheus, als sein bester Freund Jakob stirbt. Nach einer überstürzten Flucht vor Polizei, Familie und sich selbst schlägt er am dänischen Strand auf. Der Mauersegler erzählt von einem Mann, der unter seiner Schuld zu zerbrechen droht. Und von zwei Frauen, die wenig Fragen stellen – wie alle Menschen, die ihre eigenen Geheimnisse haben. Die Geschichte einer großen Freundschaft, eines unerwarteten Todes und der Suche nach Vergebung

(Quelle: luebbe.de)

Das wiederkehrende Motiv des Mauerseglers ist auch auf dem Buchband zu sehen.

Wer den Klappentext gelesen hat (oder vielleicht sogar das Buch) weiß, dass es auch hier wieder um harten Tobak geht. Auch in diesem Buch wird man schnell mit dem Tod, Leid und dem Abschiednehmen konfrontiert

Ich liebe es, wie sie es mit ihren Figuren schafft echte Verzweiflung und Liebe, echtes menschliches Denken und Versagen und dieses ständige Suchen nach Ordnung, Gerechtigkeit, Richtig oder Falsch darzustellen. Und doch: dieses Mal lag erneut diese gewisse Prise Hoffnungskampf mit dabei, welche mich so berührt.

Ich konnte mit Prometheus mitfiebern, leidete mit ihm, fühlt seine Verzweiflung, verstand sein Handeln und am Ende des Buches war ich doch schockiert, was alles passiert war. Wie schnell Dinge passieren können und oftmals der Kollateralschaden einem so wenig ausmachen kann. Was so oft tiefer hängen bleibt sind die inneren Narben und nicht die „äußeren Bestrafungen“ wie Suspendierung, Kündigung oder Strafgerichte.

Wahnsinnig tiefgründig, poetisch und flüssig geschrieben!

 

☁️☁️☁️☁️/5 Wolken

Kommt für mich nicht ganz an den Marianengraben ran, doch die Geschichte von Jakob und Prometheus werde ich so schnell nicht vergessen. Großes Kino!
Diana
buchstabentraum.de

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner