TTTUntitled
Top Ten Thursday,  Bücher,  Challenge,  Jugendbuch

Top Ten Thursday – Jugendbuchempfehlungen

Das heutige Top Ten Thursday Thema lautet:

Zeige uns Deine zehn Empfehlungen für Jugendbücher!

Über dieses Thema habe ich mich wirklich gefreut, denn ein Genre, das bei mir wirklich groß vertreten ist, ist das Jugendbuch. Allerdings hat mich das gleichzeitig vor die „grausame“ Entscheidung gestellt: Welche Bücher nehme ich hier?

Ich habe mich letztendlich für eine möglichst bunte Mischung durch alle Bereiche des Jugendbuchs entschieden. Dystopie, Urban Fantasy, Fantasy, Mythologie, Märchenadaption, historisch und Young Adult – natürlich hätte ich noch einige mehr vorstellen können 😉

TTT Jugendbuchempfehlungen
Meine zehn Jugendbuchempfehlungen
Buchtitel:
  • „Poison Princess“ von Kresley Cole (Poison Princess #1)
  • „Girl at Heart“ von Kelly Oram
  • Tale of Magic: Die Legende der Magie – Eine geheime Akademie“ von Chris Colfer (Tale of Magic #1)
  • „Mythos Academy – Frostkuss“ von Jennifer Estep (Mythos Academy #1)
  • „Gladiatorin – Freiheit oder Tod“ von Lesley Livingston (Gladiatorin #1)
  • „Wie Monde so silbern“ von Marissa Meyer (Luna Chroniken #1)
  • „Heartless – Der Kuss der Diebin“ von Sara Wolf (Heartless #1)
  • „Immerwelt – Der Anfang“ von Gena Showalter (Immerwelt #1)
  • „Vergiss mein nicht – Was man bei Licht nicht sehen kann“ von Kerstin Gier (Vergiss mein nicht #1)
  • „Spiel der Macht“ von Marie Rutkoski (Die Schatten von Valoria #1)

Das Thema für die nächste Woche lautet:

10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben B beginnt

17 Comments

  • Andrea

    Huhu Franzi 🙂

    Ich fand das Thema nicht so einfach, lese ich doch immer weniger Jugendbücher. Irgendwie können die mich einfach nicht mehr so richtig fesseln und leider geht mir die Damenwelt dort auch oft sehr auf den Keks. So musste ich heute auch ein bisschen auf ältere Bücher zurückgreifen.

    „Poison Princess“ habe ich gelesen, fand ich wirklich mega. Und bin immer noch sehr traurig, dass die Reihe nie weiter übersetzt wurde. „Mythos Academy“ kenne ich auch, die Reihe habe ich absolut geliebt und lese sie auch hin und wieder mal noch zum Spaß. Die anderen Bücher kenne ich vom sehen her, aber davon hat mich bisher einfach noch keins so richtig anfixen können.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Jugendbuch-Empfehlungen

    • Franzi

      Hallo Andrea,

      ich kann dich absolut verstehen. Mit fortschreitendem Alter gehen mir manche Protagonistinnen durchaus auch auf den Senkel. Aber mittlerweile weiß ich ganz gut, zu was ich greifen sollte und zu was nicht. Und ältere Bücher sind ja nicht automatisch schlecht – meine Empfehlungen sind zum Teil ja auch schon ein paar Jahre alt.
      „Poison Princess“ zählt nach wie vor zu meinen Highlights und ich war auch mega traurig. Ich habe aber danach die Reihe auf Englisch fortgesetzt, weil ich wissen MUSSTE, wie es weitergeht und es hat sich sowas von gelohnt. Dieses Jahr kommt endlich der Abschlussband <3 "Mythos Academy" rereade ich auch immer mal wieder, letztes Jahr hatte ich die ersten Beiden wieder gelesen und liebe es immer noch.

      Liebe Grüße
      Franzi

  • Petrissa

    Hallo Franzi,

    Tale of Magic ist so großartig. Ich habe den Autor nur nicht dazu genommen, weil ich nur Bücher ab 14 mit drauf nehmen wollte.
    All deine anderen Bücher kenne ich nicht bzw nur vom Sehen. „Wie Monde so silbern“ wird ja so oft empfohlen und immer denke ich, jetzt musst du es aber mal lesen. xD Leider überzeugt es mich nur nicht so.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    • Franzi

      Hallo liebe Petrissa!
      Ja, offiziell läuft „Tale of Magic“ glaube ich ab 11 Jahre, aber für mich ist das (trotz Alter der Protas) schon sehr weit unten angesetzt. Dafür behandelt er echt fantastisch tiefgründige Themen und schreibt einfach genial, deshalb musste ich ihn mit rein schmuggeln 🙂
      Ja, ich habe mich tatsächlich selbst jahrelang vor den Luna-Chroniken gedrückt, weil ich mit Sci-Fi leider gar nichts anfangen kann und ich als Märchenfan eher Schlimmes befürchtet habe. Allerdings habe ich dann mit den Hörbüchern begonnen und war hellauf begeistert. Nur vor dem letzten Band habe ich mich bisher noch gedrückt, weil ich es nicht enden lassen wollte…aber ich werde ihn dieses Jahr lesen, genauso wie die englischen Zusatzbände, die schon hier stehen 🙂 Ich kann sie im Nachhinein nur empfehlen, zumindest den ersten Band einmal auszuprobieren (das Hörbuch kann ich auch sehr empfehlen). Man merkt recht schnell, ob man hineinfindet oder nicht.

      Liebste Grüße und ein schönes Wochenende!
      Franzi

  • Aleshanee

    Schönen guten Morgen!

    Ich hatte auch die Qual der Wahl und hätte noch viele tolle Bücher mehr nennen können! Allerdings hab ich in letzter Zeit immer weniger zu Jugendbüchern gegriffen… das Muster scheint mir momentan immer sehr ähnlich zu sein, aber auch nur weil ich immer die „üblichen Verdächtigen“ sehe xD Ich müsste da mal wieder etwas mehr suchen was außerhalb des Mainstreams erscheint.

    Von deiner Liste kenne ich nur die Luna Chroniken und die liebe ich sehr! Diese außergewöhnliche Mischung aus Märchen und Science Fiction hab ich in der Art noch nie vorher gesehen und ich fand das einfach grandios umgesetzt!
    Die anderen Bücher kenne ich alle vom sehen, aber die meisten sprechen mich nicht so wirklich an grade – bis auf Tale of Magic – das Cover sieht so toll aus und ich könnte mir vorstellen, dass das sehr unterhaltsam ist 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Franzi

      Einen schönen Mittag 🙂
      Bei mir wechselt sich das phasenweise immer ab, was ich gerade lese. Aber Jugendbuch war und bleibt (bisher und trotz fortschreitenden Alters) eine meiner Lieblingsgenres. Wobei ich das Gefühl habe, dass die „Jugend“bücher immer erwachsener oder heftiger werden. Ich wollte auch nicht NUR Mainstream oder allzu bekannte Bücher zeigen 😀 Hier ist mir das nur so semi gelungen, aber sie gehören nun mal zu meinen Lieblingen 🙂
      Um die Luna-Chroniken habe ich mich tatsächlich seeehr lange gedrückt – obwohl ich ja ein astreiner Märchenadaptionsfan bin -, weil ich mit Sci-Fi so gaaaar nichts anfangen konnte. Und eine Mischung daraus konnte ich mir erst recht nicht vorstellen, aber ich war echt begeistert. Nur vor dem letzten Band habe ich mich bisher gedrückt… Aber den habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, genauso wie die beiden englischen Zusatzbücher schon bereit liegen.

      Chris Colfer konnte mich mit „Tale of Magic“ echt überzeugen, und diese Illustrationen <3 Ich bin sehr gespannt auf "Land of Stories". Ich war total überrascht, wie tiefgründig seine Reihe tatsächlich war.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochnende!
      Franzi

  • Sarah

    Huhu Franzi,
    von deiner Auswahl habe ich schon „WIe Monde so silbern“ gelesen. Ich mochte die Reihe sehr gerne, aber weil ich sie beim TTT schon so oft gezeigt habe, habe ich sie heute Mal nicht mit auf die Liste gesetzt.

    Ansonsten hast du sehr viele Bücher dabei, die noch bei mir auf der WuLi stehen und ich sie dementsrechend doch gerne irgendwann Mal lesen möchte.

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Franzi

      Hallo Sarah,
      bei einigen Reihen habe ich auch gehadert, ob sie nicht zu bekannt sind oder zu oft gezeigt werden, aber ein paar davon gehören einfach zu meinen Lieblingen. Freut mich, dass auch für deinen Geschmack einige Bücher dabei waren!

      Liebe Grüße
      Franzi

  • Petra Berger

    Hallo,
    ich habe Deine Anmerkung zu Momo gelesenund ich hatte wirklich Probleme zu trennen, wo hört ein Kinderbuch auf und fängt ein Jugendbuch an. Momo ist für mich ein Buch für alle bibliophilen Menschen, es ist so unglaublich schön und lehrreich, es passt irgendwie immer. ich glaube, bei mir sind schon ein-zwei Bücher dabei, die auch als Kinderbuch laufen könnten. Kein leichtes Thema. Von Deinen genannten Büchern kenne ich keines. Ich hatte mal die Gladiatorin in der Hand , hab ees aber wieder weggelegt. Eine schöne und abwechslungsreiche Auswahl. LG Petra

    • Franzi

      Hallo Petra!
      Ja „Momo“ ist tatsächlich ein echt schwerer Fall. Normalerweise lässt sich Kinderbuch durch Protagonistenalter, Umfang und einigen anderen Faktoren gut von Jugendbuch unterscheiden (wobei das in den letzten Jahren auch immer schwieriger wurde…), aber Momo hat etwas von beidem, bzw. finde ich auch, dass es durchaus für Erwachsene philosophisch genug ist. Es ist ein wirklich herrliches Buch, das man in jedem Alter lesen kann.
      „Gladiatorin“ ist eine wirklich tolle Reihe, sofern man auf die Antike und sehr spannungsgeladene Geschichten steht.

      Liebe Grüße
      Franzi

  • Dana - Bambinis Bücherzauber

    Hallo Franzi 🙂
    Wir mussten uns auch entscheiden, weil unsere Auswahl ziemlich groß war, das macht es gar nicht so leicht 😉
    Wie Monde so silbern und Vergissmeinnicht sind heute bei uns auch mit dabei 🙂
    Heartless und Girl at Heart hat Anja aber auch gelesen. Viele der anderen Cover kommen wir auch bekannt vor. Das schaut wirklich nach einer sehr schönen bunten Auswahl quer durch das Jugendbuchregal aus, gefällt mir 🙂
    Liebe Grüße
    Dana

    • Franzi

      Hallo Dana,
      schön, dass du vorbeischaust 🙂
      Cool, dass wir doch einige Übereinstimmungen haben! Danke für das Kompliment zur Auswahl – ich wollte einfach, dass es nicht zu eintönig wird 🙂

      Liebe Grüße
      Franzi

  • Favola

    Huhu Franzi

    Mensch, Jennifer Estep habe ich einmal an einem Bloggertreffen getroffen. Frostkuss habe ich jedoch nicht gelesen.
    „Wie Monde so silbern“ habe ich gelesen und finde es wirklich toll. Aktuell lese ich gerade den vierten und letzten Band. „Vergissmeinnicht“ habe ich diesen Monat gelesen, aber ich muss ehrlich sagen, dass mich das Buch nicht vollends überzeugen konnte. Irgendwie hat mir das gewisse Etwas gefehlt – vielleicht hatte ich aber auch einfach zu hohe Erwartungen…

    liebe Grüsse
    Favola

    • Franzi

      Hallo Favola

      Waaaaas? Du hast Jennifer Estep in real kennengelernt? (Kleiner Fanmodus) Wenn du Fan von Mythologie-/ und Akademie-Geschichten bist, solltest du dir die Mythos-Academy vielleicht noch einmal ansehen. Ich liebe vor allem ihre Jugend-/Fantasybücher sehr gerne.
      Ich bin ja absoluter Märchen-Adaptionsfan und war bei den Luna-Chroniken anfangs etwas skeptisch, weil ich mit Sci-Fi so gar nichts anfangen kann – aber ich fand es sooo gut. Ich habe mich nur seit langem vor dem vierten Band gedrückt, weil ich kein Ende haben will, aber ich habe ihn mir fest für dieses Jahr vorgenommen und auch die Englischen Zusatzbände stehen schon bereit.
      Bei Kerstin Giers neuem Buch war ich zu Beginn schon auch irritiert, weil es doch anders als die bisherigen war, aber irgendwie mochte ich die beiden super gerne. Ich hatte aber auch das Gefühl, dass das erst ein „Auftakt“ war und die Geschichte mit dem zweiten Band richtig loslegen kann (zumindest hoffe ich das). Die hohen Erwartungen hatten glaube ich viele…

      Liebe Grüße
      Franzi

  • Martin

    Hallo Franzi,
    ich fand es heute auch schwer die passenden Bücher zu finden, die Auswahl ist einfach zu groß. Aber irgendwie muss man sich ja auch beschränken sonst würde man vermutlich immer noch an der Liste sitzen.
    Ich kenne von deinen Büchern nur TALE OF MAGIC (den Autor haben wir zumindest gemeinsam), aber gefallen hat es mir nicht und ich werde die reihe auch nicht weiterlesen (LAND OF STORIES gefällt mir bisher ganz gut aber ich habe die reihe auch noch nicht fertig, drei Bücher fehlen mir noch).
    Die anderen Bücher kenne ich nur vom Sehen, aber interessiert bin ich nicht an ihnen.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-hmR

    • Franzi

      Hallo Martin,
      total schade, dass dir „Tale of Magic“ nicht gefallen hat, aber es kann einem ja auch nicht alles gefallen. „Land of Stories“ steht bei mir schon komplett in den Startlöchern und ich bin schon richtig gespannt darauf 🙂

      Liebe Grüße
      Franzi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner