Bilderbuch und Vorlesen,  Bücher

„Steinalt (und kein bisschen langweilig)“ – Rezension

Unbezahlte Werbung

Habt ihr euch schon mal gefragt, was ein Stein so erlebt? „Steinalt (und kein bisschen langweilig“ von Deb Pilutti klärt euch darüber auf! Ich war ganz gespannt, als mir das Bilderbuch in der Buchhandlung in die Hände fiel. Denn weder hatte ich bisher einen Stein als Hauptcharakter, noch hatte ich ein Bilderbuch, das sich mit dem Thema Geologie und Geschichte auf diese Art und Weise auseinander setzt.

Geschichte

Es geht um Steinalt, einen aaaalten Stein, der schon seit Ewigkeiten auf der gleichen Lichtung liegt. Neben ihm steht die hohe Kiefer, die wegen ihrer Größe viel sieht. Sie bekommen auch oft Besuch vom Marienkäfer und natürlich vom Kolibri, der viele Orte bereist. Alle erleben ja so viel mehr als Steinalt, dem bestimmt furchtbar langweilig sein muss.

Kiefer, Marienkäfer und Kolibri übertrumpfen sich fast schon gegenseitig mit den Abenteuern, die sie erleben und bemitleiden Steinalt. Doch so einfach ist das nicht! Steinalt beginnt von seinem Leben zu erzählen – woher er kommt, was er erlebt hat und wie er hierher kam. Da beginnen die drei Freunde richtig zu staunen!

Denn Steinalt lag nicht einfach seit Anbeginn hier. Er erzählt von dem Vulkanausbruch, bei dem er durch die Luft flog, von den unterschiedlichsten Dinosauriern, der kalten Eiszeit und noch vielem mehr. Da werden die Augen der drei Freunde immer größer – das hätten sie ja nie geglaubt, wie viel Steinalt schon erlebt hat. Vieles von dem hätten sie auch selbst gern gesehen.

„Steinalt (und kein bisschen langweilig)“ von Deb Pilutti
Quelle: www.penguinrandomhouse.de

Illustrationen und Sprache

Das Bilderbuch ist an sich sehr einfach und übersichtlich illustriert, was sich also auch wunderbar schon für unsere kleinen Neugierigen eignet. Kiefer, Marienkäfer, Kolibri und Steinalt sind gut erkennbar und haben jeweils ein einfaches Gesicht, sodass die Kinder die Charaktere sehr schön erkennen können.

„Steinalt (und kein bisschen langweilig“ von Deb Pilutti
Quelle: www.penguinrandomhouse.de

Der Text ist einfach gehalten und mit kurzen Absätzen auf den Seiten verteilt, sodass definitiv keine Überforderung besteht. Durch die klar formulierten Fragen und direkten Antworten ist der Inhalt gut verständlich.

Das Bilderbuch ist aber definitiv nicht nur für die Kleinsten etwas, sondern auch für etwas ältere neugierige Kinder, die sich besonders für Natur und die Dinge um sich herum interessieren.

Aber für mich ist in dem Bilderbuch nicht nur das Thema Geologie und Geschichte vertreten, sondern auch der Punkt, dass man Dinge und Personen nicht einfach nach dem Äußeren beurteilen kann. Denn wie wir hier lernen, steckt hinter Steinalt so viel mehr als man auf den ersten Blick vermuten würde. Und genauso ist das bei uns und vielen Gegenständen auch. Das offenbart sich uns durch einen zweiten Blick oder Gespräche miteinander.

Fazit

Ich bin absolut begeistert von dem Buch, da es das erste Bilderbuch ist, das ich kenne, das sich mit dem Thema Geologie auseinander setzt, und dann noch auf die spielerische Art und Weise. Am Ende ist ganz toll noch eine schöne übersichtliche Zeittafel, auf der das Leben von Steinalt noch einmal zusammengefasst ist. Für die Kleineren noch einmal mit passenden Bildern und für die Älteren gleich noch mit den passenden Jahresabständen dazu!

  • Titel: Steinalt (und kein bisschen langweilig)
  • Autor/Illustrator: Deb Pilutti
  • Übersetzerin: Anne Brauner
  • Verlag: cbj Kinderbuch
  • Einband: Gebunden
  • Seiten: ca. 48
  • Lesealter: ab ca. 4 Jahre
  • ISBN: 978-3-570-17760-0
  • Mit einer kleinen Zeittafel am Buchende

Erdgeschichte für die Allerkleinsten

Steinalt, der alte Stein, liegt schon ewig auf der Lichtung. Seine Freunde, Kiefer, Marienkäfer und Kolibri sind sich sicher, dass ihm schrecklich langweilig sein muss. Verglichen mit den Abenteuern, die selbst die Kiefer erlebt, wenn der Wind ihre Äste zum Tanzen bringt, kann Steinalt sich nicht mal von der Stelle rühren. Doch als er zu erzählen beginnt, staunen die Freunde. Denn Steinalt hat mehr erlebt als sie alle zusammen – Vulkane, Dinosaurier, Eiszeiten und und und!

(Quelle: www.penguinrandomhouse.de)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner