Bücher,  Kinderbuch

Seid ihr bereit für ein neues Abenteuer?

Unbezahlte Werbung

Es ist gar nicht lange her, dass ich „Flüsterwald – Das Abenteuer beginnt“ von Andreas Suchanek gelesen und absolut geliebt habe. Normalerweise brauche ich immer etwas Zeit, Reihen am Stück zu lesen, aber nachdem mir der Reihenauftakt unglaublich gut gefallen hat, konnte ich nicht lange um die Fortsetzung herum schleichen.

Willkommen zurück im Flüsterwald!

Nachdem Lukas im letzten Abenteuer mit Hilfe seiner neuen Freunde Felicitas, Punchy und Rani dem Wark entkommen konnte, kehrt vermeintlich etwas Ruhe ein. Zumindest hätte Lukas sich das erhofft. In jedem freien Moment wird er von Ella belagert, der Enkelin des verschwundenen Professors, in dessen Haus Lukas jetzt wohnt. Sie weiß, dass Lukas Zugang zum Flüsterwald hat und versucht mit allen Mitteln ihn davon zu überzeugen, sie mitzunehmen, damit sie ihren Großvater suchen kann.

Eher unfreiwillig nimmt Lukas Ella mit, aber Lukas und seine neuen Freunde wollen Ella natürlich helfen, denn der Flüsterwald ist gefährlich und auch sie wollen hinter die Geheimnisse des Professors kommen.

Gemeinsam macht sich die neue Truppe auf, den Hinweisen des verschollenen Professors zu folgen…

Lese ich hier wirklich ein Kinderbuch?!

Das zumindest war mehr als nur einmal mein Gedanke. Es war so dermaßen spannend und aufregend, dass mir des öfteren fast das Herz stehen geblieben ist.

Der Anfang ist – wie im ersten Teil – sehr mysteriös, denn im Prolog wird wieder aus der Sicht eines Fremden erzählt, der dem Flüsterwald alles andere als wohlgesonnen ist. Ich habe da mittlerweile ja schon so eine Ahnung…

Direkt danach steigen wir in den Alltag von Lukas ein, der immer noch mit den Ereignissen des letzten Flüsterwald-Besuchs zu kämpfen hat. Zudem wird er wieder einmal von Ella, der Enkelin des Professors, belagert, was überaus nervig ist. Sie versucht mit allen Mitteln, ihm das Flüsterpulver zu entlocken!

Wie man auf dem Cover sehen kann, ist Ella natürlich im neuen Abenteuer mit dabei, denn immerhin geht es dieses Mal um ihren geliebten Großvater. Lukas und seine Freunde wollen Ella dabei helfen, ihn zu finden und damit vielleicht endlich Antworten auf ihre Fragen zu bekommen.

Handlungstechnisch möchte ich gar nicht mehr erzählen, denn es wird wirklich überaus spannend! Es war reinstes Vergnügen, dem neuen Abenteuer zu folgen, denn wir entdecken nicht nur neue Wesen im Flüsterwald, sondern reisen quer durch den Flüsterwald und lernen ganz neue Orte kennen.

Ich hatte einige Male solch eine Gänsehaut vor Aufregung, denn wären die Kinder etwas älter, könnte das Buch gut mit anderen Fantasy-Büchern mithalten, so spannend war es. Ich habe richtig mitgefiebert und war hellauf begeistert – und das Ende erst!

Es gibt nämlich nach dem Ende noch einen Epilog UND eine Bonusgeschichte. Der Epilog war schon fast nervenaufreibend – was wird in Band 3 passieren?! Als dann auch noch die Bonusgeschichte kam…puh, da war ich schon fast schockiert. Gott sei Dank hatte ich so „lange“ mit Band zwei gewartet und Band 3 erscheint bald!

Schreibstil

Ich konnte mich wunderbar schnell wieder in Band zwei einfinden. Das lag nicht nur an dem geringen Zeitabstand zwischen den beiden Büchern, sondern definitiv auch an der tollen Aufmachung und dem Stil des Buches.

Die Fortsetzung war für mich noch abenteuerlicher als der erste Band. Es gab zwar auch hier wieder einige Reibereien zwischen Felicitas und Rani, die mich absolut zum Lachen gebracht haben, allerdings war der Humor in Band eins mengenmäßig größer vertreten. Das hat Band zwei meiner Meinung nach aber überhaupt nicht geschadet, denn man hatte vor lauter Spannung gar keine Zeit sich über etwas anderes als die Geschichte Gedanken zu machen.

Super cool fand ich es, dass wir in Band zwei etwas Abwechslung hatten in der Erzählstruktur. Der Prolog war wie in Band eins auch aus der Sicht von unserem Fremden und in Band zwei gab es dieses Mal einen Epilog aus der Sicht einer Unbekannten.

Das Highlight: Rani, der Menok, bekam weitere Auftritte. Zwischendurch gibt es nämlich Kapitel aus Ranis Sicht bzw. Auszüge aus „Ranis Aufzeichnungen“ und „Ranis Buch der Heldentaten“, die nicht nur lustig sind, sondern die Geschichte in ihrer Spannung auch immer wieder etwas auflockern – und definitiv die Besonderheiten unseres kleinen Menoks hervorheben.

Am Ende des Buches findet sich dieses Mal noch eine Bonusgeschichte, die ebenfalls aus einer ganz anderen und unerwarteten Sicht erzählt wird. Freut euch darauf, denn sie war schon fast aufwühlend, so spannend war sie. Mich konnte sie auf jeden Fall richtig begeistern und lässt mich noch sehnsüchtiger auf Band drei warten!

Alte und neue Charaktere

Zu Lukas und unseren bekannten Flüsterwald-Freunden brauche ich nicht viel zu sagen, denn sie waren genauso toll wie auch im ersten Band. Wer sich da noch einmal etwas reinlesen möchte, kann gerne die Rezension zu „Flüsterwald – Das Abenteuer beginnt“ besuchen. Dort habe ich mich ausführlich mit Lukas und allen anderen aus Band eins beschäftigt.

In diesem Buch lernen wir vor allem einen neuen Charakter näher kennen: Ella.

Ella ist die Enkelin des verschollenen Professors, in dessen Haus nun Lukas und seine Familie wohnen. Ella haben wir schon ganz kurz zum Ende des ersten Bandes kennengelernt, da sie gemerkt hat, dass Lukas den Flüsterwald besucht hat. Ella kann das Haus ihres Großvaters aufgrund eines Bannzaubers nicht betreten, demnach versucht sie alles, um Lukas davon zu überzeugen, ihr Flüsterpulver zu geben, damit sie endlich nach ihrem Opa suchen kann.

Ella ist überaus eigensinnig und sich für nichts zu schade, wenn es ihrem Willen dient. So zieht sie sämtliche Register bei Lukas und versucht mit allen Mitteln, an das Flüsterpulver zu kommen – sie befiehlt es ihm, sie redet ihm zu, sie nervt ihn jeden Tag, mal versucht sie es mit Tränen und Mitleid.

Ella war mir anfangs schon fast etwas zu energisch und nervig, aber das hat sich sehr schnell gelegt. Außerdem hat sie einen nachvollziehbaren Grund, immerhin möchte sie endlich ihren Großvater finden. Ella liebt ihren Opa über alles und er ist für sie die wichtigste Person – klar, dass sie ihn auf alle Fälle finden möchte!

Im Laufe der Geschichte entpuppt sich Ella als gute Freundin, sehr mutig und passender Neuzugang für unsere Flüsterwald-Truppe.

Illustrationen und Haptik

Wie auch bei Band eins ist das Cover von „Flüsterwald – Der verschollene Professor“ einfach nur ein absoluter Traum! Timo Grubing hat auch hier einfach nur ein grandioses Werk illustriert, das durch Lack-Highlights wieder besonders gut zur Geltung kommt.

Der Einstieg fällt durch die tolle Illustration unserer Charaktere am Buchanfang gleich viel leichter, denn hier werden noch einmal alle Protagonisten mit ihren Eigenheiten dargestellt, sodass auch Leser und Leserinnen, die etwas mehr Abstand zwischen dem ersten und zweiten Band hatten, gleich wieder in die Geschichte hineinfinden können.

Ebenfalls hat Timo Grubing wieder jeden Kapitelanfang mit kleineren, aber ebenfalls ganz tollen Illustrationen geziert, die einem einen guten Vorgeschmack geben, was auf einen zukommt.

Hörbuch

Da mir ja das Hörbuch von „Flüsterwald – Das Abenteuer beginnt“ schon so unglaublich gut gefallen hat, habe ich mir zum Buch von „Flüsterwald – Der verschollene Professor“ auch gleich wieder das Hörbuch mitbestellt. Ich war glücklich darüber, dass auch hier Timo Weisschnur den Charakteren erneut Leben eingehaucht hat und damit erneut ein richtiges Hör-Highlight erschaffen hat!

Fazit

Eine unglaublich geniale Fortsetzung, die richtig, richtig spannend war. Ich habe die Geschichte kaum aus der Hand gelegt und selten hatte ich so oft Gänsehaut, weil die Abenteuer so aufregend waren. Das Buch ist erneut für alle Abenteuerfans eine absolute Empfehlung und ich fiebere nur so dem dritten Band entgegen!

☁ ☁ ☁ ☁ ☁ von 5 Wölkchen

  • Titel: „Flüsterwald – Der verschollene Professor“
  • Autor: Andreas Suchanek
  • Illustrator: Timo Grubing
  • Verlag: Ueberreuter
  • Reihe: Band 2
  • Einband: Gebunden
  • Seiten: ca. 256
  • Lesealter: ab 9 Jahre
  • ISBN: 978-3-7641-5176-8
  • Hörbuchsprecher: Timo Weisschnur
  • Format: MP3-CD
  • Laufzeit: ca. 257 min
  • Verlag: Leonine Studios
  • EAN: 4061229156820

Lukas ist begeistert: Durch die Geheimtreppe in seinem Zimmer besitzt er einen Zugang zum Flüsterwald, der nachts mit den fantastischsten Wesen lebendig wird! Dort hat Lukas wundervolle neue Freunde gefunden und es passt ihm daher gar nicht, als sich ein Mädchen aus seiner Klasse beharrlich an seine Fersen hängt. Ella aber verfolgt einen eigenen Plan: Sie sucht ihren Großvater, der im Wald verschollen ist. Die einzige Spur ist ein seltsames Rätsel, das er hinterlassen hat. Lukas und seine Freunde willigen ein, ihr zu helfen. Doch das wird gefährlicher als gedacht …

(Quelle: www.ueberreuter.de)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner