Jugendromane & Young Adult

„Jemandem zu sagen, dass man Jungfrau ist, ist schon nicht leicht, aber jemandem zu sagen, dass man vorhat, es auch dabei zu belassen, ist noch viel schwerer.“

und

„Ich ertrinke. Ich hab andauernd das Gefühl, als ob ich nicht richtig atmen könnte, und ich verbringe mein ganzes Leben inzwischen damit, zu versuchen, wieder an die Oberfläche zu kommen.“

– Zitate aus „V is for Virgin“ von Kelly Oram –

Beiträge

  • Tiefer Hass zwischen zwei Schwestern – Rezension zu Julia Adrians „Das Tagebuch der Jenna Blue“
    Ich war großer Fan von Julias „Die dunkle Fee“-Trilogie und auch der Sammelband rund um Winter steht bei mir im Regal. Da mir ihr Schreibstil bisher sehr gut gefallen hat, war ich auch gespannt auf „Das Tagebuch der Jenna Blue“, allerdings wusste ich nicht so recht, wie mir das Buch auch gefallen wird, da es inhaltlich in eine ganz andere Richtung geht als die anderen beiden Reihen.
  • Skip Beat! trifft Young Adult („Light it Up“ von Stella Tack)
    Wow, wow, wow. Zunächst: ich bin auch nach dem neusten Buch von Stella Tack wieder schwer beeindruckt. Sie hatte mich nach knapp 80 Seiten bereits vollkommen gefangen: der Plot des Films erinnerte mich mehr und mehr an einen Filmdreh vom Manga „Skip Beat!“ (große Liebe, an dieser Stelle) und auch ohne diese Ähnlichkeit sind es einfach liebenswerte Charaktere und endlich mal eine Protagonistin, die nicht kompliziert ist. Die Protagonistin ist zwar etwas verdreht (Schauspielerin eben), hat eine normal-komische Beziehung zu ihrer Cousine (Verwandschaft eben) und normale Jungs-Dramen (Liebe eben). Humorvoll, klasse verpackt, geniale Nebencharaktere (Stichwort „Lilly Lukas“, deren Reihe ich wohl wegen Stella Tack KOMPLETT kaufen und lesen muss – vielen Dank dafür) und alles in allem Einfach Liebenswert Gemacht. „Beat it Up“ ich komme!
  • Nach Kiss Me Once kommt Kiss Me Twice ( Bodyguard-Reihe von Stella Tack)
    Stella Tack gehört natürlich auch zu den deutschen Autorinnen, bei denen ich das Buch blind kaufe. Klappentext? Wer braucht den schon, Stella Tack steht doch drauf. Und nach „Kiss me Once“ (und meiner Schwärmerei für Ryan) musste auch Band 2 her: Kiss Me Twice. Nein, es geht leider nicht mit Ryan (schmacht) und Ivy weiter aber dafür mit Ryans bester Freundin Silver, welche ebenfalls die Bodyguard-Ausbildung durchlebt hat. Knallhart, sarkastisch und die Königin der Ironie. Ich habe mich sofort in Silvers direkte Art verliebt! Und auch Prescot war nicht einfach nur ein royaler reicher Schnösel: warmherzig, unglaublich ehrlich, soft und so kitschig lieb! Es war so schön endlich mal jemanden „normalen“ als royale Figur haben zu können und so flog ich praktisch in einem Rutsch durchs ganze Buch. Eine weitere schöne Idee nach Band 1: wir ziehen mit Silver zu Ryan & Ivy und dürfen somit auch in Band 2 noch so einiges von den beiden Turteltauben erleben – hat mich wahnsinnig gefreut!

Rezensionen

A

T

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner